Musterrechnung für die schweiz

Sie können Ihre Rechnungsvorlage nach Belieben anpassen. Fügen Sie beispielsweise Ihr Logo, Ihren Briefkopf sowie Schriftarten hinzu. Chorus Pro wurde von der AIFE entwickelt und wird von der AIFE betrieben (Agence pour l`Informatique Financiére de l`Etat bzw. die Finanzinformationsagentur der französischen Regierung). Künftig werden alle 78.000 us-Dollar in Frankreich über die Chorus-Plattform insgesamt rund 100 Millionen Rechnungen pro Jahr austauschen. Schweizer Rechnungen enthalten in der Regel einen Zahlungsbeleg. Ab Mitte 2020 wird die Schweiz die QR-Rechnung einführen und sukzessive die traditionellen Einzahlungsscheine ersetzen. Die QR-Rechnung enthält einen QR-Code, der die zahlungsrelevanten Informationen enthält. Alle Marktteilnehmer müssen technisch in der Lage sein, QR-Rechnungen ausstellen und verarbeiten zu können. Smallinvoice, ein Service von Lourens Systems, ist eine Online-Software für Rechnungsstellung, Verbindlichkeiten, Projektmanagement und Zeitberichte.

Es wurde speziell für den optimalen Einsatz in der Schweiz entwickelt. Mit Z-Rechnung können Kunden strukturierte elektronische Rechnungen erstellen, versenden, empfangen und verarbeiten. Die Plattform integriert mehrere Zahlungsoptionen, darunter SEPA, Kreditkarte und Paypal. Das Basispaket ist kostenlos. Der monatliche Plan kann bis zu 1.500 EUR für größere Unternehmen erreichen. Sie müssen die Verkaufsbedingungen (Incoterms) auf jeder Handelsrechnung ausfüllen. Incoterms® 2010 sind ein weltweit anerkannter Standard, der von der Internationalen Handelskammer festgelegt wurde. Sie lassen die Zollbehörden den Besitzer der Sendung in jedem Moment ihrer Reise identifizieren. Wenn Sie einen Kaufvertrag haben, wird Incoterms angegeben.

Wenn Sie keinen Kaufvertrag haben, müssen Sie einen der Incoterms auswählen, der für Ihre Sendungen für den Transport auf dem Land- oder Luftweg gilt. DaP (Delivered at Place) bedeutet beispielsweise, dass Sie als Absender für den Versand bezahlen, der Empfänger jedoch für Steuern und Abgaben verantwortlich ist. Fügen Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen schnell und einfach aus Ihrem Produktkatalog ein. Übrigens: Mit bexio können Sie Kundenprojekte erstellen und Ihre Arbeitszeiten protokollieren. Die geleisteten Arbeitsstunden können einfach in Ihre Rechnung importiert werden. Die Stundengebühren und die entsprechende MwSt. werden automatisch berechnet. Die Schweiz ist das jüngste europäische Land, das die Einführung der elektronischen Rechnungsstellung ankündigt.

Ab dem 1. Januar 2016 sind Lieferanten der Bundesverwaltung, die Verträge im Wert von bis zu 5000 CHF halten, verpflichtet, dieses neue System zu nutzen. Ziel dieser Maßnahme ist es, Admin-Prozesse im B2G-Bereich (Business to Government) zu rationalisieren und den Papiereinsatz zu minimieren. SEEBURGER bietet auch eine breite Palette von E-Invoicing-Lösungen für Unternehmen und Behörden in der Schweiz und mehr als 55 weiteren Ländern. Diese Lösungen können lokal (Inhouse-Betrieb), als Cloud-Lösung und natürlich als Hybridlösung betrieben werden. SEEBURGER bietet eine breite Palette an Transferoptionen sowie in internationalen und länderspezifischen E-Invoicing-Formaten – sowohl ein- als auch ausgehend. SeeBURGER ist beispielsweise auch ein Peppol Access Point Operator. Die SEEBURGER E-Invoicing Lösungen können unabhängig vom ERP-System eingesetzt werden. Für die Module unseres Partners SAP (z.B.

SD, IS-U, etc.) wurde eine besonders tiefe Systemintegration entwickelt. Die Einführung der elektronischen Rechnungsstellung wird auch dazu beitragen, die Verwendung von Papier zu reduzieren.